Die Driving Range

0

Driving Range (Übungsbereich)

Die Driving Range kennzeichnet sich häufig durch eine große Wiese mit hintereinander angereihten Abschlägen. Sie dient vorwiegend dazu, das lange Spiel einzuüben, an der Schwungtechnik zu feilen oder sich warm zu spielen. Hierbei können die Bälle sowohl ohne Ziel als auch auf bestimmte Zeiel gespielt werden. Die Bälle hierfür erhalten die Spieler gegen eine geringe Gebühr aus einem Automaten, der sich vor Ort befindet.

Vorgaben der Driving Range

Die Rasenfläche einer jeden Driving Range sollte über mindestens 130 Meter Länge verfügen. Damit kein Spieler beim Üben gefährdet wird, sind die Abschläge aneinandergereiht, so dass alle Spieler in die gleiche Richtung und nahezu in die Nähe derselben Position abschlagen. Bei besonderen Driving Ranges, die eine größere Länge besitzen, existieren auf der anderen Seite ebenfalls Abschläge. Aus Sicherheitsgründen muss hierfür die Range jedoch über eine Länge von mindestens 300 Meter verfügen.

Unterschiedliche Abschlagsmöglichkeiten

Neben den regulären Grasabschlägen existieren ebenfalls Mattenabschläge, die aufgrund ihrer Beschaffenheit strapazierfähiger sind und auch extremen Witterungsbedingungen trotzen. Da bei Kunststoffmatten kein Tee platziert werden kann, werden zwei Tees aus Gummi in unterschiedlichen Höhen vorgegeben.

Darüber hinaus verfügen unterschiedliche Driving Ranges über überdachte Abschläge, so dass sowohl bei starkem Regen als auch Wind und niedrigen Temperaturen die Spieler geschützt spielen. Für ein erfolgreiches Spiel verfügen die Hütten dabei über eine Breite von 2,5 Meter sowie eine Höhe von drei Metern und eine Tiefe von bis zu vier Metern. Der Vorteil der Hütten besteht hierbei vor allem in der Schulung und dem Training mit Videosystemen oder auch anderen Teilnehmern, die den Schwung kontrollieren und verbessern.

Teilen:

Comments are closed.